Alle 66 Fragen von LehmHandWerk Udo Mühle

Fachbeiträge, Veröffentlichungen

Eine Info von Andrzej Janeczek: Für alle Fachwerk.de Mitdglieder eine Bitte - ich sammle alle Beiträge zum Thema: "Einfluss von Lehmhäusern auf Gesundheit der Menschen" Wenn jemand darüber etwas hat, bitte schicken Sie mir alle Infos auf mein email. Danke im voraus. Lieber Haus bauen als hausbacken... Andrzej Janeczek | Mitglied der Fachwerk.de Community (Profil) ...

Pilze im BigBag

Wer hat damit Erfahrung und derartiges schon einmal erlebt, wenn er den BigBag öffnet und derartige Erscheinungen gucken dich an. Und dazu steht auch noch der Bauherr nebendran und stellt seine Fragen dazu! ...

Wer hat eine Antwort auf diese Schadbildentwicklung auf reinem mineralischem Lehmputz!

Explosionsartige Ausbreitung auf rein mineralischem Lehmputz (ohne organ. Zusätze) nach Fertigstellung der Lehmoberfläche. Entwicklung: weißer kreisförmiger (Halo-artig!) entstehender Befallsherd mit zentriertem rosa-roten Innenschadbild, in Form von miniaturartigen Kleinstperlen. Bei mechan. Berührung ein penetranter pilziger und auch undeffinierbarer Nebengeruch. Erste Laboruntersuchungen ergaben ein sogenanntes: Bakterium. Wer hat ähnliche Erfahrungen schon gemacht und kennt diese Form des Schadbildes und die damit verbundenen Lösungsmöglichkeiten. Weitere Foto's im Profil dazu! ...

Neue Mail-Adresse

Hiermit möchte ich alle Mitglieder und lesende auf meine neue Mail-Adresse hinweisen: udo@arge-lehmwerk.de. Grüße in die Runde vom Lausitzer Lehmbauer ...

Pressespiegel Fachwerk.de - Zeitungsveröffentlichung vom 12.03.2004

Fachartikel in einer Regionalpresse: Sächsische Zeitung vom 12. März 2004 über den gemeinsamen Messeauftritt und Hinweis auf Zusammenarbeit in der Fachwerk.de Community als aktive Mitglieder. Bauen mit Dreck wird langsam salonfähig Zwei Lehmbauer richten Bürogemeinschaft im Gründer- und Gewerbzentrum ein Von Katja Schäfer Dem Lehmbau hängt ja häufig noch so'n alternatives Image an. Manche denken, da kommt einer barfuß an mit 'ner Kurh, schmunzelt Udo Mühle. Der Sohlander betreibt das Ein-Mann-Unternehmen "LehmHandWerk" und bietet Lehmbauarbeiten aller Art sowie andere Naturbausysteme an. Bis vor kurzem agierte er von zu Hause aus. Doch seit Beginn dieses Jahres betreibt er zusammen mit Thomas Kurze und desssen Firma "Die Lehmwerker" eine Bürogemeinschaft im Sohlander Gründer- und Gewerbezentrum. "Das bringt uns mehr Transparenz und Seriösität", kommentiert Udo Mühle. Gegenwärtig sind die beiden Lehmbauer vollauf damit beschäftigt, um all die Anfragen und Kontakte abzuarbeiten, die auf der kürzlich in Dresden stattgefundenen Messe "Haus 2004" zustande kamen. Dort haben sie sich mit Unterstützung des Possendorfer Bauunternehmers Ortwin Trux an einem Gemeinschaftsstand mit anderen Beteiligten der Internet-Plattform www.fachwerk.de präsentiert. Sie waren zum ersten Mal auf dieser Messe und sin "regelrecht überrannt" worden, wie Thomas Kurze berichtet. Vor allem von privaten Bauherren. "Lehmbau ist längst nicht mehr nur was für Alternative, sondern für alle, die auf wohngesundes Bauen setzten." Für starken Zulauf sorgt seit einiger Zeit auch der Internet-Auftritt. Nicht nur aus allen Ecken Deutschlands kommen Anfragen, sondern auch aus dem Ausland. Zwar erwächst durchaus nicht aus jedem Kontakt letztendlich auch ein konkreter Auftrag. Doch einige sind schon zustande gekommen. So beginnen die Sohlander im April mit dem kompletten Innenausbau eines Hauses in der Nähe von Jena. Obwohl Udo Mühle und Thomas Kurze überwiegend allein zu Werke gehen, wird den Kunden das komplette Paket des ökologischen Bauens geboten. Das ist möglich, weil sie eng mit anderen Handwerkern zusammenarbeiten. Im Vordergrund steht dabei die "Erhaltung der regionaltypischen Bausubstanz". Bei umfangreicheren Aufträgen greifen die Sohlander auf die Unterstützung anderer Kleinunternehmer zurück. Udo Mühle beschäftigt außerdem einen Jugendlichen der Görlitzer "Jugendbauhütte" (ein Pendant zu Freiwilligen ökologischen bzw. sozialen Jahr). Für sich selbst haben die Sohlander Lehmbauer den Anspruch der permanenten Weiterentwicklung. So beteiligen sie sich an einem Handwerkerpool, der jetzt ein Gemeinschaftsbüro in Tschechien eröffnet. Und sie sind immer auf der Suche nach neuen innovativen Baustoffen und Methoden. Zugleich liegt ihnen am Herzen, das Image des Lehmbaus weiter zu verbessern. "Wie bauen mit Dreck, aber Dreck bauen wir keinen" - heißt es denn auch gleich auf der ersten Seite ihrer Homepage. ...

Kastanien in Wandkonstruktion

Kürzlich informierte mich mein Heilpraktiker, daß er bei einem Rückbau einer Fachwerkwand mit Lehmfüllung im Dachbodenbereich feststellenn mußte, daß in der komplexen Lehmausfachung große Mengen an Kastanien vorfand. Er informierte mich darüber und wollte natürlich den tiefern Sinn in dieser ehemaligen Maßnahme von mir wissen. Meines Erachtens könnte dies etwas mit der Feuchteregulierung zu tun haben. Leider bin ich mar darüber aber nicht sicher! Wer weiß ähnliches zu berichten bzw. eine präzisere Antwort zu dieser Sache. ...