Fussbodenheizung + Fliesen auf unebener Holzbalkendecke


11.01.2017 Michael Ellwardt | Baden 2 722

Guten Abend,

ich lese jetzt schon einige Stunden in diesem Forum und hab nun schon einige Ideen, aber mir fehlt doch noch ein schlüssiges Konzept.

Was habe ich bis jetzt getan bzw. was vorliegt:

Ich habe den alten Dielenboden und die Schlackeschüttung entfernt.Zwischen den Balken befindet sich noch ein Lehm/Stroh Gemisch auf Brettchen.
Im "Raum" darunter habe ich quer zu den Balken 2 Stahlträger eingezogen. Das Schwingen der Balken habe ich somit meines Erachtens auf ein Minimum reduziert.
Statik war laut Fachmann davor schon für jegliche Vorhaben vollkommen aussreichend.
Auf Grund der umliegenden Räume und Treppen bleibt mir leider nur eine Aufbauhöhe von 4,5 bis 6,5cm für den Bodenbelag inklusive Fussbodenheizung.
Die Balken in sich sind nicht ganz im Wasser und zwischen den Balken sind zum Teil natürlich größere Unebenheiten. Abzüglich der Fliesen und einer gewissen Toleranz dank Übergangsschienen bleiben mir also 3,5 - 5,5cm.
Eine Trittschall oder Wärmedämmung soll nicht eingebracht werden.

Am liebsten wäre mir eine Lösung, bei der ich die Unebenheiten vorher nicht ausgleichen muss.

Hierzu hatte ich mir überlegt, Armierungsgitter vollflächig zu verlegen, auf dennen ich dann die Fussbodenheizung verlege und fixiere. Das ganze dann in einem mit Flüssigestrich o.ä. übergiese.

Aber irgendwie bin ich nicht ganz überzeugt von diesem Plan.

Welche Möglichkeiten habe ich den noch oder was haltet ihr von meinem Plan?

Vielen Dank im Vorraus

Vielleicht...


12.01.2017 yogumon

OSB zwischen den Balken, nivelliert verlegt. Darauf ein Trockenestrich mit Fussbodenheizung (z.B. Therm38). Ist aber nicht unteuer.

Fußbodenheizung



Ich gehe davon aus das wird ein Bad.
Höhenausgleich auf den Balken durch Federn (keilförmig und passend gesägte Bretter),
25 mm OSB,
Entkopplungsmatte (Option),
elektrische Fußbodenheizung,
Fliesenbelag.
Weniger geht nicht.