2 Fragen zum Holzfenstereinbau direkt in den Fachwerkrahmen


14.03.2019 Bexer 2 890

Hallo miteinander.
Ich weiß das beim Fenstereinbau innen dichter als aussen gilt.
Die Außenseite muss gegen Schlagregen mit "Quellband" geschützt werden.

Frage 1 : Kann ich dieses ISO-BLOCO ONE nehmen ?


Frage 2: Die Fenster sind 70 mm . Nun gibt es s.o. nur "Quellbänder " in einer Breite von 64 oder 74 mm.
Soll ich 64 èr und auf der Außenseite ansetzen ? Oder 74èr auf der Innenseite ansetzen und nach dem Rahmeneinbau den Überstand auf der Außenseite abschneiden ?

Wäre für eine korrekte Antwort echt dankbar.

Besten Gruß,
Bexer.

Fenstereinbau



Ich würde eher normales Kompriband nehmen und den Hohlraum mit Hanf austopfen.
Innen dann verleisten und ggf Acryl verwenden, bzw mit Bändern abdichten.

Völlige Luftdichtheit wie bei Neubauten ist bei alten Gebäuden unnötig.

Das Kompriband außen muß ohnehin mit Leisten o.ä.abgedeckt werden, da es sonst von Vögeln herausgepickt werden kann, außerdem sind die Fugen dadurch schlagregendichter

Kompriband


17.03.2019 Bexer

Vielen Dank für Ihre Antwort. Dann nehme ich normales Kompriband und kein Multifunktionsbandund. Dieses setze ich außen bündig an.
Innen wird dann Hanf gestopft. Somit wähle ich das schmalere Band.

Es handelt sich um einen Neubau , aber komplette Luftdichtheit gibt es hier auch nicht , muss aber auch nicht sein. ;)

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag.

B.