Badsanierung Wand- und Deckenbeschichtung


14.04.2019 Marco | Heide 7 1164

Hallo zusammen,
ich habe in unserem 200 Jahre alten Fachwerk begonnen ein Bad zu sanieren. Decken, Balken und teilweise auch Wände sind mit Rauhfaser zugekleistert. Unter der Rauhfaser kommt dann irgendein Naturmaterial auf Holz Basis zum Vorschein. Siehe Bilder. Ich hätte die Flächen gerne weiß und bin unschlüssig ob einfaches streichen oder verputzen zu empfehlen ist. Habt ihr Tips was zu beachten ist und was ich auf keinen Fall machen sollte?

Danke und Gruß

Bilder


14.04.2019 Marco

https://share.icloud.com/photos/0BR3C3fOo8DkrRE8KxeCOMMVQ#Zuhause

Badezimmer



Die Beschichtung der Wände und Decke im beschriebenen Badezimmer besteht nach den Fotos zu urteilen höchstwahrscheinlich aus einem Lehmputz mit Stroh. Nach dem Abnehmen der Tapeten noch einmal die Kleisterreste entfernen, ggf mit Kaseingrundierung oder Silikat-Grundierung fixieren und darauf einen 2mm Feinputz aus Lehm setzen. Den gibt es auch nicht vielen freundlichen Farbtönen, so dass er nicht noch gestrichen werden muss.
Bei Fragen zum Material einfach mal anrufen. Viele Grüße Andreas Wugk

Ich stimme meinem Kollegen....



...Herrn Wugk da erst einmal zu, dass es ein Lehmputz- bzw. Oberflächenmaterial in Stroh-Lehm ist.
Trotzdem ergeben sich hier einige weitere Fragen.
Wie ist der Fliesenspiegel aufgebracht, was sind weitere Eingriffe im Raum usw,
Wir sanieren sehr viel Bäder mittlerweile mit Lehm uznd auch in Fachwerkhäusern.
Doch jede Lösung ist einzigartig und kann nicht gleichlautend verallgemeinert werden.
In ihrem Fall könnte man aber ganz einfach nach dem säubern der Flächen von den Altbeschichtungen gut vornässen und mit zwei Lagen Lehm-Feinputz arbeiten incl. einer Glasfasergewebeeinlage 4 x 4 mm.
Lehmfarbe am Ende kann die sache stimmiug abrunden.

Zu Fragen stehe ich ihnen auch gern bereit.

FG in die kurze Woche,
Udo

Es bieten sich Kalk und Lehmbaustoffe an.



Wie genau läßt sich sagen wenn die ganze Beschichtung runter ist.

Oberflächenmix


15.04.2019 Marco

Danke für den fachkundigen Beistand!

zu der Frage wie es im restlichen Bad aussieht/aussehen soll:

IST:
Fliesenspiegel ca. 2 m hoch, darüber ist der Aufbau unterschiedlich, von Stein über Lehmplatten und Spanplatte ist alles dabei. Die Außenwand ist von Innen gedämmt (dieses Flockenzeug), Abschluss mit Spanplatte darüber Rauhfaser. Decke und Gebälk Lehmplatten und Rauhfaser.

Soll:
Fliesenspeigel ca. 1,4m hoch (außer in der Dusche), darüber hätte ich dann gerne eine einheitliche Oberfläche (fein und weiß), dieses mir noch unbekannte Obermaterial hätte ich auch gerne an der Außenwand und der Decke. Da ich mit Vorbauelementen arbeiten werde, wir eine Wand mit Trockenbau Elementen/Platten aufgebaut werden auch hier soll dann das unbekannte Obermateriel verwendet werden. Decke und Gebälk reicht hier streichen mit Lehmfarbe oder ist eine dünne Lehmputzschicht ratsam um Risse und Unebenheiten auszugleichen?

Danke und Gruß

Ich würde in 2 Lagenb



mit Lehm putzen auch um die Risse zu vermeiden und in die erste Lage ein Gewebe einlegen.

Grüße

Material


15.04.2019 Marco

Was haltet ihr von einem fertigen Lehm-Streichputz?

Lehm-Streichputz:
https://www.bauhaus.info/lehmputze/baufan-pronatur-lehm-streichputz/p/22638618
oder
https://www.bauhaus.info/lehmputze/claytec-lehm-putzmoertel-designputz-yosima/p/24980555

Grundierung:
https://www.amazon.de/Kreidezeit-Kaseingrundierung/dp/B003H697Q2/ref=sr_1_1?adgrpid=52848159813&hvadid=259043893350&hvdev=c&hvlocphy=9043294&hvnetw=g&hvpos=1t1&hvqmt=e&hvrand=471228933600634754&hvtargid=kwd-300917508641&keywords=kaseingrundierung&qid=1555332966&s=gateway&sr=8-1