Wieso bilden meine verschraubten 22mm OSB-Platten Wellen?


04.06.2019 Franz 10 508

Hallo Miteinander,

ich bin gerade am Dachbodenausbau. Ich verlege jetzt OSB-Platten 22mm, mit Nut und Feder, alle 30 cm verschraubt mit 4,5x60er Spax.

Folgendes Problem tritt jetzt bei allen bisher verlegten Platten auf: Auf dem Foto könnt ihr sehen, dass die Platte in der Mitte höher ist als links und rechts am Rand. Die jeweiligen Längsseiten der Platten sind mit Nut und Feder verbunden. Und genau die Längseiten sind weiter unten als die Mitten der Platten, obwohl auch in der Mitte verschraubt wurde. Wieso sind OSB Platten so biegsam?? Das habe ich nicht erwartet.

Weiß jemand meinen Fehler? Oder ist das Toleranz?

Einen schönen Abend wünscht Franz

ein weiteres Bild


04.06.2019 Franz

Bild 2

Bodenaufbau


04.06.2019 Franz

Bild 3

OSB-Platten mit Wellen



Die Platten mit geringeren Abständen verschrauben, also alle 15 bis 20 cm.
Wellen können durch höhere Luftfeuchtigkeit verursacht werden, d.h. die Platten dehnen sich nach der Verschraubung aus und werden gestaucht, was zur Aufwölbung führen kann.

Keine klimatischen Veränderungen


05.06.2019 Franz

Die Platten lagen knapp zwei Wochen in dem Raum. Sie wurden erst gestern verschraubt. Tritt das bei euch also nicht auf, weil ihr mehr Schrauben verwendet?

VG Franz

OSB Platten begradigen



Entweder legen die sich bei Erreichen gleichmäßiger Feuchtewerte von selbst gerade oder du schraubst noch jeweils eine Schraube zwischen die bestehenden-
wie gesagt- im Allgemeinen ca 20 cm Schraubenabstand.

Wenn die Platten als Stapel gelagert werden können sich allenfalls die äußeren Platten akklimatisieren. Möglich wäre auch eine unterschiedliche Streuung der Späne im Werk.

Beim Verschrauben sollte man sich über die jeweilige Schraube auf die Platte stellen, damit sich die Späne beim rückseitigen Durchstoßen der Schraube nicht herausdrücken können und so einen kleinen Zwischenraum bilden, was beim späteren Setzen zu Knarrgeräuschen führen kann.

Nimmst Du...



Teil- oder Vollgewinde?

Möglicherweise sind die Latten darunter ungerade? Tritt dieser Effekt bei allen Platten auf?

Könnte die Feuchte aus der Schüttung kommen?

Grüße

Thomas

Die Unterkonstruktion


05.06.2019 Franz

ist sehr eben. Teilgewindeschrauben 4,5x60mm Spax. Der Effekt tritt bei allen Platten auf, die ich bisher verlegt habe. Ich werde die Platten neu verschrauben und falls keine Besserung eintritt, werde ich wohl noch einmal auf Euch zurückkommen. Danke!

Franz

Was genau...



...ist denn das für eine Schüttung?

Ich habe den Verdacht, daß daher die Feuchte kommt. Selbst Sackware kam schon aufgefeuchtet an.

Aus Schaumglasschotter tropfte es schon...

Grüße

Thomas

Lehmtrockenschüttung, aber...


05.06.2019 Franz

die Platten waren vorher schon leicht gewölbt. Die Platten liegen auf vier Haufen übereinander. Wenn ich die Latte dort anlege, wippt sie...

Vielleicht liegt es daran, dass die Platten auf der noch feuchten Schüttung lagerten, wobei die Wölbung ja eigentlich nach unten zeigen müsste??

Können sich die angeschraubten Platten dann in den nächsten Wochen gerade ziehen und kann ich wohl einfach weiterverlegen?

Einen schönen Abend

Luftraum darunter?



...und was geschieht mit dem Luftraum darunter?
Wird dieser noch mit einer Dämmung gefüllt?
Sollte nach heutigen bauphysikalischen Erkenntnissen füllend ausgeführt werden.
Die Massefüllung ist super (Lehmtrockenschüttung) unbd nunmehr noch eine Zellulose- oder Holzweichfaserdämmung balkenbündig aufbringen oder einbringen.