Massivholz-Schreibtischplatte ölen


05.06.2019 Pete 2 204

Hallo,
wie würdet Ihr eine neue, unbehandelte Eiche- oder Buche-Massivholz-Schreibtischplatte behandeln?

Es gibt ja diverse Produkte von Kreidezeit, Leinölpro, etc.

Aber würde auch einfach rohes Leinöl gut funktionieren? Ausreichend Geduld bzgl Einziehen würde ich mitbringen, auch stört mich der Geruch nicht.
Leinölfirnis ist doch nur zum schnelleren Einziehen gedacht, oder?

Wozu würdet ihr mir raten?
Danke!

Reines Leinöl?



Nein!!
Diesen Akt hatte vor Jahren ein sehr eigenwilliger Architekt in unserer Runde bereits ausgeführt und nach kurzer Zeit waren seine gesamten Schreibtischunterlagen nicht mehr leserlich.

Unsere Empfehlung wäre ein Prtodukt von Natural.
Ein Möbelhartöl vielleicht sogar mit einem UV-Schutzfaktor.
Damit sehr gute Erfahrungen bei Kundschaften.

https://shop.natural-farben.de/Oele-fuer-Holz-Kork-und-Stein/Moebel-Hartoel:::1_5.html

FG Udo

Leinöl


10.06.2019 Stephan Kraus

Also ich habe mit all meinen Tischplatten (Buche und Eiche) hervorragende Erfahrungen mit Leinöl gemacht.

Ich habe mit verschiedenen Ölen experimentiert: Lackleinöl von Werder ohne Sikkative - sehr gut.
Weiterhin Leinölfirnis mit Sikkativen (Baumarkt).
Dann habe ich mit rohem Leinöl (Pferdefutter) experimentiert, vor dem Auftrag gekocht und dann gefiltert, hat auch super funktioniert und gut angefeuert.
Letzteres hat aber mehrere Monate gebraucht bis zur vollst. Polymerisation. Ergebnis ist aber nun super.

Wichtig bei Leinöl ist eben Geduld. Und keinesfalls eine feuchte Oberfläche zurücklassen, immer mit Lappen trocken wischen, sonst klebts