Fachwerk neu ausmauern Arbeitszeiteinschätzung


11.07.2019 Mortimer 2 153

Moin!
Wir haben gerade den Wechsel einiger Schwellbalken fertig gestellt. Insgesamt wren das 11m. Jetzt sollen die Fächer wieder ausgemauert werden. Da bin ich völlig talentfrei und will dies einem Maurer überlassen. Jetzt habe ich einen Maurer gefunden, der als Kleinunternehmer abrechnet. Da Maurer in unserer Region absolute Mangelware sind, kann ich keine Vergleichsangebote einholen.
Jetzt habe ich Arbeitszeitrichtwerte gesucht, um die Stundenzahl halbwegs abschätzen zu können. Für normales Mauerwerk gibt es da jede Menge. Für Fachwerk habe ich nichts gefunden.
Mit welchen Arbeitszeiten muss ich etwa rechnen?
Es geht um insgesamt 35 Fächer, mit etwa 16qm.
Ziegel stehen gereinigt bereit.
Lehm und Freifallmischer ebenso.
Die Fugen sollen nur sauber ausgekratzt werden, da die ganze Fassade noch später verfugt werden soll.
Kann mir jemand Erfahrungswerte nennen? Es geht nur um eine Größenordnung.

Burhorst


11.07.2019 Heinz-Josef

Also, wir mauern die Felder grundsätzlich mit Kalkmörtel plus etwas Zement Zuschlag aus, und machen dann Fugenglattstrich. Mörtel anmischen und Steine schneiden nimmt ein zweiter Mann vor. Je nach Lage (Gerüst, ebenerdiger Boden) werden dann pro Maurer 7-9 Felder pro Tag fertig.

LG Heinz-Josef

Danke!


11.07.2019 Mortimer

Das gibt mir doch schon eine Orientierung. Wenn die Qualität stimmt, kann ich auch damit leben, wenn es etwas langsamer geht.

Das Haus wurde ursprünglich komplett mit Lehm gemauert und mit Luftkalkmörtel verfugt. Das hat jetzt fast 150 Jahre gehalten. Also hab ich mir gedacht, ich bleib dabei.
Ich lese und höre immer wieder von dem Tipp, dem Luftkalkmörtel etwas Zement zuzugeben. Wie viel wäre dieses "etwas"? Soll ja kein Zementmörtel werden. Den Zementmörtel kratzen wir derzeit aus den Fugen.