Innenisolierung am HAK


25.03.2020 joe 2 157

Hallo zusammen,

bei der Innenisolierung sind wir nun beim Eingangsbereich angekommen.
Leider sitzt genau neben der Tür der Hausanschlusskasten (HAK) für den Strom. Eine Verlegung in den Keller ist leider viel zu teuer und aufwendig. Das habe ich schon abgeklärt.

Könnte die Isolierung mit 6cm Holzweichfaser (das alte Pavadentro) um den Kasten herum erfolgen, da darin Luft enhalten ist, die ebenso dämmt. Oder stellt der Kasten eine Kältebrücke dar, die u.U. zu Kondensat führt?

Alternativ könnte man überlegen, ob man den Kasten löst und dahinter dämmt. Das ist aber auch nicht so einfach.

Herzlichen Dank für eure Tipps!
Beste Grüße, Johannes

HAK


25.03.2020 Pope

Wenn die Kabel alle lang genug sind, den HAK abschrauben, dahinter dämmen und wieder aufschrauben. Notfalls die Kabelrohre anpassen. Das sollte für einen ambitionierten Elektriker kein Problem sein.

OK


26.03.2020 joe

OK, vielen Dank für die Einschätzung. Dann werde ich das so machen.