Wasser im Keller


20.05.2020 Wolfgang 2 162

Hallo Forum, leider ist meine Frage verloren gegangen. Deshalb keine Kurzfassung und ein Video dass ich damals versprochen hatte.
In meinem Keller läuft Wasser und das Wasser trägt leider auch Matsch mit sich. Ich brauche wirklich keinen trockenen Keller. Meine Frage war, ob ich die Wände "reinigen" lassen könnte und dann mit reinem Kalkmörtel und Kalkputz alles wieder etwas hübscher gestalten lasse, ohne dass die ganze Zeit alles voller Matsch ist.

https://photos.google.com/share/AF1QipO3TySHUECB2wasxTmZ88RokohHAkPcbFq-IhsnIPX3QCQSTuYhKr2f6L5E6NCCMQ?key=U1V2TF8wNXFDZUhHbGpCWVVtREJRQ3dUNTBfMzhB

Vielen Dank

Kellerabdichtung



Reiner Kalkmörtel kann unter Dauerfeuchtigkeit nicht abbinden,
du müßtest also hydraulischen Kalk oder Zement verwenden.
Bilder kann ich nicht sehen

Zement Mörtel


20.05.2020 Wolfgang

Dazu gab es mal einen Beitrag hier im Forum

https://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/moertel-fugen-77396.html

"
Nur kein Zement...
Hmmm,

mit dem Rat von Jens wuerde ich vorsichtig sein.

Der alte Kalkputz hat sich im Laufe der Zeit "geopfert", da weicher als die Ziegel.
Wenn Sie nun Zement einfugen, wird sich das umkehren. Da der Zement haerter ist als die Ziegel und zudem recht wasserundurchlaessig, wird sich das Verhaeltnis umdrehen, es werden die Ziegel zerbroeseln und nicht der Putz.
Wollen Sie das wirklich?
"
Ist da etwas dran?
Wenn ich Sie richtig verstehe, dann würde ein Kalkmörtel nie fest werden