Hausbrand


25.09.2020 Ekueppsm 5 154

Ich hatte ein Feuer in meinem Haus, das teilweise Fachwerk ist, und einige der Eichenbalken sind versengt worden. Wie lässt sich die dünne verbrannte Schicht am besten entfernen, ohne die Balken zu beschädigen?
Auch die Balken sind alle schwarz gestrichen worden. Ist es möglich, die schwarze Farbe auf einigen der Balken zu entfernen und zur ursprünglichen Eichenfarbe zurückzukehren?

Die Balken sind bereits geschädigt


25.09.2020 Pope

Du kannst es mit einem Schleifer versuchen, z.B. einem Rotationsschleifer. Das wird eine Aktion von Versuch und Irrtum, dies gilt auch für die Entfernung der schwarzen Farbe. Geht es hier um den Innen-oder Außenbereich. Leichter wird das, wenn man rausfindet, um was für eine Farbe es sich handelt. Kunstharz und Ölfarben lassen sich mit der Heißluftpistole erwärmen und abziehen. Bei Acryl oder PU-Farben wirds wohl beim Schleifen bleiben.

Innenbereich


25.09.2020 Ekueppsm

es geht um Innenbereich. Wie ist es mit z:b. Sandstrahler?

Sandstrahlen von Holz


25.09.2020 Pope

kann ich nicht einschätzen, ich habe nur Erfahrungen mit Sandstrahlen von Metall und Glas. Aber ich kann mir vorstellen, dass man da sehr vorsichtig zu Werke gehen muss, um nicht zu sehr den Schaden zu vergrößern, zudem im Innenbereich eine große Sauerei.

Sandstrahlen


25.09.2020 Tilman

Holz lässt sich sehr gut sandstrahlen. Ich habe das sogar bei Weichholz (Fichte) hier im Haus gemacht. Wichtig ist das richtige Strahlgut und ein Gerät, das auch noch mit einem niedrigen Druck von ca. 3 Bar funktioniert. Als Strahlgut hat sich hier Granatsand mit 200 Mesh oder feiner bewährt. Manche fügen auch noch Walnussschalengranulat hinzu. Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Grundsätzlich hebst Du durch das Strahlen die Maserung als leichtes Relief hervor. Mit niedrigem Druck und feinem Strahlgut bin ich bei Weichholz allerdings bei unter 0,3mm gelandet, was für viele Belange völlig ausreichend ist. Eiche ist bedeutend härter, daher dürfte die Struktur flacher ausfallen.

Bezüglich des schwarzen Lacks: Ist dieser weich/flexibel oder eher hart und spröde? Strahlen eignet sich gut für harte Schichten. von flexiblen Schichten prallt das Strahlgut hingegen einfach ohne nennenswerte Auswirkung ab.

Eine Sauerei wirst du definitiv im Haus haben. Es gibt zwar Strahlgeräte, die gleichzeitig auch absaugen, doch wie gut das funktioniert, weiß ich nicht. Richte dich besser darauf ein, in mühsamer Arbeit jegliche Ritzen aussaugen zu müssen. Der feine Sand kriecht wirklich überall hin. Auf der anderen Seite hast du mit der Methode den Vorteil, selbst die Trocknungsrisse im Gebälk wieder frei von Brandspuren und anderen Ablagerungen zu kriegen.

Viele Grüße
Tilman

Microstrahlen



Microstrahlen so wird alles wieder sauber . Einsetzbar auf allen Oberflächen .https://www.putzreinigung-nord.de/unsere-technik/jos-verfahren/