Gewebe einlegen


21.02.2021 dennis92 3 183

Hallo Fachwerkprofis,

die Wände sind nun endlich soweit, dass jegliche Tapetenlagen oder Grundierschichten bis auf den reinen Lehm entfernt wurden. Die Elektrik hab ich jetzt auch fertig fehlt also nur noch der Lehm und die Farbe an den Wänden.

Heute habe ich in den ersten Raum die Wände ca 4-5 mm Dick mit Lehmoberputz verputzt und ein Gewebe eingelegt. Als letzte Putzschicht bringe ich einen Lehmoberputz fein auf.
Ich hab einige Fragen an euch, da ich leider nicht vom Fach komme ! Habe ich auch 8 Stunden gebraucht für die Putzgeschichte ... !

Ich habe die Wände mit der Gartenspritze vorgenässt und habe dann angefangen, den Putz aufzuziehen. Sobald ich ungefähr eine Gewebebahn breite erreicht habe wurde sofort das Gewebe eingebettet. Was sich schwierig gestaltet hat.
Die Schichten ziehen echt schnell an ích musste Stellenweise soger neuen Lehm auf das Gewebe spachteln.

Reicht es aus, wenn ich das Gewebe in der ersten Schicht mit den Oberputz einbette, auch wenn es noch leicht zu sehen ist? Da ich ja im Nachgang, wenn die Schicht getrocknet ist, mit den Oberputz fein noch mal rüber gehe ?

Gewebe


21.02.2021 dennis92

Was kann ich besser machen, dass die Schicht nicht direkt halb trocken ist, wenn ich das Gewebe einbetten will ? Untergrund ist Lehmputz

Gewebe


21.02.2021 Historia

Ich habe im Sommer teilweise noch einmal mit der Spritze nachbefeuchtet. Ansonsten Lehm mit etwas mehr Wasser anmachen oder eben stärker vor demVerputzen befeuchten. Also ziemlich viele Möglichkeiten.

gleiche Antwort wie im letzten Thread


21.02.2021 Flakes

Für ungeübte ist es besser zum einlegen von Gewebe Lehm klebe und Armierungsmörtel zu verwenden.
Wenn du Dir ein etwas grösseres Zeitfenster zum einlegen schaffen willst dann mach die wand vorher mehrfach richtig nass und Arbeite mit etwas grösseren schichtdicken.
auch sollte der Lehmputz den du verarbeitest nicht allzufest sein also genug Wasser enthalten.
das Argument das Lehmklebe und Armierungsmörtel etwas Teurer ist kam ja letztes mal schon,allerdings ist Teurer so relativ wenn man dann mit der Materie besser zurecht kommt.

wir als Lehmbauer haben diese Probleme nicht weil wir jeden tag mit dem Material zu tun haben und meistens sogar mit Maschine arbeiten, das ist aber mit einem Handaufzug ,ausgeführt von jemand ungeübtem nicht zu vergleichen.
weiterhin gutes gelingen wünscht Flakes



Innendämmung - 4 verschiedene Dämmstoffe wissenschaftlich begleitet-Webinar Auszug


Zu den Webinaren