Bad Fussbodenaufbau Balkendecke


07.06.2021 Xander 4 121

Hallo liebes Forum,
Wir möchten in unserem vermutlich etwa 200 Jahre alten Fachwerkhaus im OG ein Bad errichten.
Nach vielen Überlegungen und Recherchen sind wir zum Entschluss gekommen, dass wir für dieses Vorhaben ausnahmsweise auf historische Baumaterialien verzichten müssen. Es wurde hier schon viel darüber geschrieben und ich möchte nun den vorgeschlagenen Aufbau gerne kritisieren lassen. Es ist noch Raum für Änderungen vorhanden, ich lasse mich gerne belehren.
Konkret geht es um den Fußbodenaufbau. Es soll ein Fliesenboden ohne Fußbodenheizung werden, ein Bodenablauf ist geplant, aber keine ebenerdige Dusche (geschlossene Kabine). Der Raum misst etwa 4,00 x 2,65 Meter und der Fußboden besteht aus einer Balkendecke (Spannweite 2,80 Meter, da beidseitige Lager), welche mit zwischen-gesetzten Balken jetzt einen Balkenabstand von 60cm aufweist (Neu: KVH 10x16, Alt: Eiche 20x16).

Ursprünglich gedachte ich einen tragfähigen Einschub herzustellen und diesen mit einer Schüttung über die Balken auszufüllen und dies dann mit Fermacell Powerpanel TE zu belegen. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass auf die Schüttung verzichtet werden kann (Kritik?) und stattdessen die Powerpanel-ebene direkt auf eine plane OSB/3 Fläche gelegt werden kann, welche mittels seitlicher Zangen (Backpfeifen) auf den Balken aufliegen.

Daraus ergibt sich dann folgender Aufbau (von oben nach unten):

- Fliesenspiegel + Flexkleber (kleinformatig oder Mosaik)
- Abdichtung (Vorschlag war Flüssigabdichtung mit Dichtbänder)
- Powerpanel TE 25mm
- Trittschalldämmung
- OSB/3 25mm
- Balken

Wäre dies ein vernünftiger Aufbau? Die Decke hat aufgrund der geringe Balkenspannweite keine Schwingungen im Boden.
Ich kann gerne heute Abend versuchen ein paar Bauzeichnungen hochzuladen.
Vielen Dank für ihre Mühen und Grüße aus Sachsen,
Alexander

Niemand?


09.06.2021 Xander

Nächste Woche kommt die erste Firma um sich alles vor Ort anzuschauen zwecks Angebotserstellung. Hat niemand von den Experten hier was zu kritisieren? Ich kann jetzt noch um-entscheiden. Dieser Aufbau wurde von einem Architekten mit Erfahrung mit Fachwerkhäuser vorgeschlagen, ich kenne das jedoch nur mit Schüttung.

Die Baupläne im Forum zu bekommen gestaltet sich etwas schwieriger als ich dachte. Falls meine Beschreibung nicht ausreicht kann ich es nochmal versuchen.

Re: Bad Fussbodenaufbau Balkendecke



Hallo Alexander,

den Aufbau kannst du im Prinzip so machen. Zwei Ebenen fehlen noch: Zwischen die OSB und die Powerpanel noch eine Trittschalldämmmatte.
Und abhängig von der Größe der Bodenfliesen evtl. eine Entkopplungsmatte auf die Powerpanels. Große Fliesen mögen nämlich gar keine Spannungen. Die hat man aber durch die Schwingungen von Balkendecken meistens. Kläre das sicherheitshalber mit dem Fliesenleger.

Aaaber,
wenn du keine Masse, sprich Gewicht in die Decke bringst, wird der Schallschutz nach unten hin schlechter. Was gerade bei einer Dusche nervig werden kann.
Deshalb solltest du die Gefache mit schwerem Material füllen, abhängig von der statischen Belastbarkeit der Deckenbalken.
Such mal hier im Forum nach den Begriffen "Schallschutz, Balkendecke, Trittschall". Das Thema wurde auch schon tausend mal besprochen.

Gruß,
KH

Aufbau


10.06.2021 Methusalem

Mein Aufbau ist:
Fliese
Ditramatte (Dichtebene) mit elektr. Fußbodenheizung
OSB
Balkenlage

Danke


11.06.2021 Xander

Danke für die Antworten. Ja, die Trittschalldämmung habe ich vergessen zu erwähnen, im Vorschlag ist er genau dort im Aufbau angeordnet wie Sie sagen Herr Hubel, ich habe die Frage angepasst. Eine Entkupplungsmatte ist angeblich bei unserem Vorhaben nicht notwendig (Mosaik aus Kies und stellenweise kleine Flächen mit Fliesen max. 20x20 cm.) Das mit dem Gewicht einbringen wegen Schallschutz wurde auch schon angesprochen. Wir haben das ehrlich gesagt an uns vorbei gehen lassen da unter dem Bad die Küche ist und uns die Geräusche aus dem jetzigen Zimmer nicht gestört haben. Eine weitere Gewichtseinbringung aus statischen Gründen wäre laut Architekt nicht erforderlich.
Sie haben wahrscheinlich Recht damit, dass die Geräusche aus der Dusche auf Dauer recht nervig werden können und ich werde die Sache noch mal nachgehen. Der Boden ist ja jetzt noch offen, ursprünglich war gedacht den alten Lehmeinschub wieder zu verwenden.



Fehler Hausschwelle überputzen - Konstruktiver Holzschutz-Webinar Auszug


Zu den Webinaren