3 - Schichtplatte mit pigmentierten Halböl imprägnieren


11.06.2021 Sepp 3 97

Hallo,
ich möchte 3-schichtplatten Fichte an meiner Dachschräge (innen) montieren. Ich habe mich dazu entschieden, die Platten mit 1Teil Leinölfirnis,1Teil Balsamterpentin und 10% Standölfarbe weiß zu imprägnieren, da man die decke ja kaum beansprucht wird ich dachte man braucht da kein "teures fertiges Öl".
Die platten habe ich mit 120 Korn geschliffen und dann das öl aufgetragen. Mit dem Ergebnis bin ich im prinzip zufrieden allerdings gibt es bei genauem hinsehen kleine Flecken die heller sind. Von der Größe und Verteilung sehen die so aus wie ein einsetzender Regenschauer. Gefühlt eher auf fladrigen Teilen. Schleifen und 2. Auftrag kaschiert die Flecken ein wenig, sind jedoch noch da.
Bei einem weiteren Versuch konnte ich feststellen, dass dieser Effekt unmittelbar nach dem Auftrag nicht vorhanden ist, sich aber recht schnell einstellt.
Weiß jemand was das sein könnte? Vllt. Zusammenhang mit der Produktion der Platten? Macht es Sinn, vorab farblos zu Grundieren oder wird dann das Pigment nur noch schlecht angenommen?

leimflecken


11.06.2021 Thommes

könnten es sein.
dort wo leim getrocknet ist wird keine farbe aufgenommen...d.h. es wird nichts angefeuert und es bleibt natur.

gehen die flecken durch stärkeres schleifen weg ?

wieviel qm hast du denn ??

gruß

schon gute 100 m^2


11.06.2021 Sepp

seltsam ist aber dass die Flecken heller sind - sprich dann ja eigentlich mehr Öl und somit auch Pigment aufgenommen wird???
ein normaler zwischenschliff ändert die Flecken nicht großartig. Stark geschliffen habe ich noch nicht....

schaut aus wie Regen - ist auch Regen!!!


13.06.2021 Sepp

ich habe die Oberfläche vorher noch gewässert, dann kommen keine Flecken...

hat wohl tatsächlich etwas Regen erwischt!



Holzfaserdämmstoffe - Herstellung von Holzfaserdämmplatten-Webinar Auszug


Zu den Webinaren