Alte Holztreppe ölen


04.07.2021 Volker 5 303

Hallo an alle,

Wir haben unsere alte Holztreppe ( Trittschtufen aus Buche, andere Bauteile aus Kiefer) abgeschliffen ( korn 80, 120, 240) und geölt ( auro Pur Solid). Leider erschienen danach dunklere Striche ( z.b. an den TrittstufenKanten ) , die man vorher nicht gesehen hat .

Was sollen wir jetzt tun?

Viele Grüße,
Volker

Was Ihr jetzt tun sollt?



Treppe steigen :-)

Ich brauche viel Phantasie, um die dunklen Streifen überhaupt zu erkennen. Ich halte sie für überhaupt nicht störend. Das ist keine Kommodenplatte, sondern ein intensiv betretener Boden mit etwas Geschichte. Da sind leichte Alterungsspuren auch nach einer Überarbeitung nicht nur möglich, sondern die Regel.

Ihr habt gründlich geschliffen, gut geölt... Geht das nächste Projekt mit derselben Akribie an. Hier ist alles getan.

Grüße

Thomas

Beitrag wurde gelöscht


06.07.2021 Fa. Böhme

 

Dieser Spinner wieder...



Nein, Sie sollten Ihre Treppe NICHT mit Natronlauge vollschmieren.

Es posten hier auch Trolle...

Unverzagt voran!

Thomas

Danke, Thomas


18.07.2021 Volket

Danke für die schnelle Rückmeldung.

Ein Hersteller von Natur Faben und Ölen hat uns empfohlen mit Holzentgrauer zu probieren... ist es eine gute Idee, da die Treppe nur vor 3 wochen geölt war?

Danke und einen schönen sonnigen Tag ,
Volker

Holzentgrauer...



...sind auf wässeriger Basis und wirken auf einer geölten Treppe deshalb nicht, weil sie kaum oder gar nicht eindringen können.

Bei Eueren "Verdunkelungen" gehe ich auch eher von farbigen Inhaltsstoffen alter Bodenwachse aus, gegen die die Fruchtsäuren bzw. Oxalsäure der Holzentgrauer ohnehin machtlos wären.

Euer Ratgeber ist entweder ahnungslos, was ja nun leider fast die Regel im Einzelhandel ist ("Fachberatung" bei der Baumarktkette mit 3 Buchstaben : "Wir haben keinen Weißleim mehr, heute wird mit PONAL geklebt"), oder er schaut verantwortungsbewusst auf den Umsatz.

Grüße

Thomas