Spalt zwischen Holzsturz beim Fenster und Sandsteingewände


25.07.2021 Karl 2 201

Liebe Community,
ich habe eine Frage zum Fenstereinbau: wir hatten gestern den Tischler im Haus, der uns die Fenster für unser Sandsteinhaus baut. Der Innenputz ist vollständig abgeschlagen. über den Fenstern sind Holzstürze eingebaut.
Zwischen dem Holzsturz und dem Sandsteingewände befindet sich ein Spalt von ca. 2-3 cm, der nicht ausgefüllt ist. Der Sturz ist ca. 20 cm hoch. Darüber liegt eine Holzbalkendecke, an die das Sparrendach angeschlossen ist. Oberhalb des Steingewändes befindet sich daher gleich der Gesimskasten des Daches.
Da das Fenster natürlich umlaufend abgedichtet werden muß, stellt sich die Frage, was ich mit dem Spalt nach oben mache: ausfüllen mit Holzfaserdämmstoff oder Stopfhanf (?) und dann nach unten zum Fenster mit einem Streifen OSB-Platte schließen, so dass der Tischler sein Dichtband einbauen kann und dieses einen festen Abschluss nach oben hat. Leibung und Innenwand werden mit Wärmedämmputz verputzt.
Spricht etwas gegen das Ausstopfen des Spaltes?? und den Streifen OSB?

Wäre dankbar für Eure Erfahrungen,
beste Grüße

Karl

Re: Spalt zwischen Holzsturz beim Fenster und Sandsteingewände



Den Spalt kannst du mit Stopfhanf ausstopfen. Wenn du den Hanf richtig fest rein stopfst, brauchst du auch kein Brett drunter schrauben. Das nimmt dir nur Höhe fürs Fenster und gibt eine undichte Fuge zwischen Brett und Balken. Das Fenster wird sowieso mit einem Kompriband eingebaut, das sich an die Unebenheiten des Balkens anschmiegt.
Wenn das Fenster dann sitzt, kannst du auf der Innenseite, also in der Leibung, den Balkensturz mit einem Putzträgergewebe überziehen und das Ganze dann einfach mit verputzen.

Danke


31.07.2021 Karl

Viele Dank für die Antwort. Werde das so ausführen!



Fehler Fenster - Konstruktiver Holzschutz - Niederschlagswasser abführen-Webinar Auszug


Zu den Webinaren