Türschwelle unterfüttern


13.10.2021 Rebekka Wendell 4 94

Wir haben hier nachträglich an die Stelle einer eingesetzter Glasscheibe eine Tür reingesetzt. Das Haus wird in 2 1/2 Jahren nochmal komplett saniert. Im Moment erstmal lebensfähig gemacht.
Die Tür ist im alten Fachwerkteil des Hauses und die Schwelle wurde bisher leer gelassen - mit einer alten Diele nur den Metall Türrahmen unterstützt.
Nun will der Maurer morgen einfach 12cm auf beiden Seiten der Tür ausbuddeln und mit Beton füllen bis Unterkante Metall-Türrahmen.
Das hört sich für mich Laie nicht gut an.
Wo der Schwellenbalken ist, weiß ich bei diesem Teil des Hauses nicht, da eine verputzte Kalksandsteinmauer von außen sichtbar ist. Weiter links ist der Schwellenbalken auf ca. 50cm.

Würde mich über kurzfristigen Rat freuen.
Wir wollen natürlich erstmal den Winter ohne Zugluft überstehen. Das die Tür eine Kältebrücke ist, ist mir klar. Aber wie gesagt... wird eh noch alles saniert langfristig. Wir mussten nur ganz dringend aus unsere 1 Zimmer Wohnung raus.

hier ein weiteres Bild


13.10.2021 Rebekka Wendell

hier etwas näher

Provisorisch dicht


14.10.2021 Michael B.

Wahrscheinlich werde ich jetzt gesteinigt, aber wenn es nur für über den Winter ist, würde ich dort ein stabiles Brett ordentlich einpassen, darunter und in den Ritzen seitlich kräftig Stopfhanf.
Beton ist ggf. im Frühjahr nicht so schnell wieder zu entfernen.

Mörtel


14.10.2021 Methusalem

Ich würde gar nicht so tief buddeln, einfach Brett raus, dann mit Kalkzementmörtel auffüllen und aussen gerade abschalen, glätten. Das kriegst du dann auch leicht wieder raus.

Wie Michael geschrieben hat


14.10.2021 blauerpaulchen

Ich würde auch provisorisch abdichten und mit Akryl noch die Fugen außen gegen feuchtigkeit sichern.



Fehler Schwelle / Terrassentür - Konstruktiver Holzschutz-Webinar Auszug


Zu den Webinaren