Kamineinfassung Dämmen


22.11.2021 Michael2 1 130

Guten Tag

Auf dem Bild sieht man die Vorbereitung für einen Kamin der aber vorerst nicht ausgebaut wird. Das Rohr ist oben zugelötet. Das ganze ist zwischen den Sparren mit Leichtbeton eingefasst. Ich habe mich nicht getraut diesen Bereich mit der Untersparrendämmung zu dämmen, denn im Kaminrohr bildet sich gerne Kondenswasser. Da gäbs wohl schnell Schimmel....

Was könnte ich hier machen? Nur den Beton dämmen und mit dem Wärmeverlust durch das Kaminrohl leben?
Oder gibt es eine Möglichkeit die Kondenswasserbildung im Kamin zu verhindern?

Freundliche Grüsse

Michael

Kaminhut



"Was könnte ich hier machen? Nur den Beton dämmen und mit dem Wärmeverlust durch das Kaminrohl leben? Oder gibt es eine Möglichkeit die Kondenswasserbildung im Kamin zu verhindern?"
Statt das Rohr zu zulöten, einen regendichten Hut auf das Rohr setzen (gibts wahrscheinlich als Zubehör zum Kamin), damit die Feuchtigkeit oben raus verdunsten kann und dann die Dämmung und Intello-Folie zwischen den Sparren vervollständigen.
Damit durch den offenen Hut keine Insekten von oben in die Dämmung gelangen, kannst du ins obere Ende des Rohres einen Knäuel Edelstahlwolle (z. B. aus mehreren Edelstahl-Topfreiniger) stecken, durch das die Tierchen nicht durch kommen. Den Knäuel kannst du z. B. mit Edelstahldraht oder kunststoffummanteltem Blumendraht am oberen Rand des Rohres aufhängen, damit er nicht nach unten rutscht.



Wärmedämmung - Taupunkt / Dampfdruckgefälle / Hysterese-Webinar Auszug


Zu den Webinaren