Innendämmung: Ziegelwand durch Ytong entkoppeln?


18.05.2022 Trabi 2 117

Moin,

habe ein Haus mit massiv gemauertem Erdgeschoss. Außendämmung scheidet auf mindestens einer Seite aus. Erwäge dort Innendämmung mit Mineralschaum.
Nun stellt sich mir aber die frage, ob es dann nicht auch Sinn machen würde, zur Reduktion der Wärmebrücke die zwei Innenwände dort zumindest für ein, zwei Steinlängen durch Ytong zu ersetzen. Ersatzweise die letzten 20 cim herauszu schneiden und die Dämmung dahinter lückenlos fortführen. Bin mir jedoch nicht sicher, inwieweit die eine aussteifende Wirkung aufweisen, womit ich ein Ersatz durch nicht tragfähige Dämmstoffe für problematisch halte. Daher die Überlegung nzum Ytong als haaalbwegs druckstabiles Material. (Oder vielleicht Poroton-Halbblöcke?)
Macht das Sinn? Gibt's Ytong im Ziegelformat oder einfach selbst zuschneiden?

Innendämmung bei einbindenden Innenwänden


20.05.2022 Pope

Zur Vermeidung von Wärmebrücken in diesem Fall werden von den Dämmstoffherstellern Dämmkeile für den Anschluss Innenwand-Außenwanddämmung angeboten. Da geraten die Innenwände zwar etwas aus dem rechten Winkel( falls sie das überhaupt sind), aber das fällt kaum auf.

Re: Innendämmung bei einbindenden Innenwänden



"Da geraten die Innenwände zwar etwas aus dem rechten Winkel( falls sie das überhaupt sind), aber das fällt kaum auf."
Aber nur wenn die Wände sowieso schon schief und krumm sind....
Z. B. die Multipor-Dämmkeile sind 2 - 6 cm dick (https://www.multipor.de/de/docs/multipor-produktdatenblatt-daemmkeil.pdf). Da muss man den Putz schon arg weit in die Fläche verziehen, um diese 6 cm wenigstens für den ersten Blick zu kaschieren.
Ich persönlich finde da eine "gerade", sprich durchgehend 6 cm dicke Dämmplatte und den daraus resultierenden Versprung in der Wandfläche als die optisch schönere Lösung. Den Vorsprung kann man z. B. bewußt als "gestalterisches Element" farblich absetzen und dadurch betonen.
Wenn z. B. an dieser Wand, bzw. dieser Ecke ein Schrank steht, kann die Dämmplatte so breit angebracht werden, dass sie mit der Schrankfront abschließt. Dann fällt sie fast gar nicht mehr auf.

Gruß,
KH



Praxisbilder Innendämmung Außendämmung Holzfaserdämmung-Webinar Auszug


Zu den Webinaren