Balken Sandstrahlen und erstmal so lassen?


20.05.2022 Alessa 6 358

Hallo allerseits,
wie Leben in einem 20p Jahre alten Fachwerkhaus mit Backsteinambau. Hier wurden wie so oft die Balken des Sichtfachwerks mit einer schwarzen Farbe überstrichen, die leider nicht diffusiunsoffen ist. Man kann Schäden am Holz erahnen, aber wegen der Farbe nicht sehen. Leider bekomme ich so keinen vernünftigen Kostenvoranschlag für eine Erneuerung der Balken, weil ich nicht weiß, wie viel eigentlich kaputt ist.

Jetzt meine Frage: kann ich die Balken erstmal nur Sandstrahlen lassen um Schäden zu begutachten und dann erst nen Zimmermann beauftragen? Womöglich liegen die Balken dann monatelang blank, bis ich wen gefunden habe..

Ich freue mich auf Antworten.
Viele Grüße!
Alessa

Keinesfalls.



Altes Nadelholz zu strahlen ist weder finanziell eine Bagatelle, noch unkritisch. Wenn der falsche Strahlemann kommt, hast Du dann statt Balken eine Berg- und Tallandschaft.

Ein guter Zimmermann braucht das nicht. Er prüft an konstruktiv kritischen Stellen. Ein auf's Jota verbindliches Angebot wirst Du ohnehin nicht bekommen, weil der Zustand der Holzverbindungen zum Beispiel erst bei Freilegung der Gefache ersichtlich wird.

Grüße

Thomas

Nachfrage


20.05.2022 Alessa

Hallo Thomas,
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Bei dem Holz handelt es sich um Eiche. Es waren schon mal Zimmerer da, die abgeklopft haben und dann meinten, tja so die Hälfte muss neu.

Wenn man direkt einen Zimmermann beauftragt, wie stellt er denn die Schäden fest? Oder nimmt der direkt alle Gefache raus und guckt einfach von allen Seiten? Und auch bei den Balken, die erhalten werden können, muss die Farbe doch ohnehin runter, oder?

Entschuldigung für die blöden Fragen, in meiner Familie ist niemand handwerklich begabt..

Sandstrahl und Fachwerk



moin ,
ich darf meinem geschöäzten Kollegen Thomas hier ein wenig widersprechen :
das Fachwerk hat schon gelitten und wenn es , wie nachträglich beschrieben aus Eiche ist ,
kommt das schon klar mit dem Wetter .
Aber : Die Sandstrahler sind da nicht so - es gibt dann auch mal Abrisse und Löcheran und in den Gefachen ,
sehr marode Holzteile können mit entfernt werden , sprich : danach ist die Fassada gegebenenfalls löchrig .
Dann sollten Handwerker mit profunden Kenntnissen in den Startblöcken stehen .
Sollte der Gesamtzustand des FW eh kritisch sein , könnte sich vorheriges Abstützen anbieten .

Das größte Hindernis bei der FW-Sanierung ist eh nicht die Bausubstanz , sondern die in der Fragestellung beschriebene aktuelle Bewohntheit des Hauses ...wohin mit Euch , wenn da Gefache ausgebaut und Hölzer ersetzt werden müssen ?

Viel Erfolg !

Wo,



lieber Jürgen, wo hast Du mir denn widersprochen?

Generell, um's deutlicher zu machen, halte ich das Abstrahlen des Fachwerks im Vorfeld für überflüssig. Wenn die Hälte eh 'raus muss, strahlt man ja schon 'mal 50% umsonst. Ein Zimmermann wird wohl kaum das Abstrahlen brauchen, um Schäden festzustellen.

Mitunter kommt man manuell auch ganz gut voran, wenn es dann später um den restlichen Altbestand geht.

Grüße

Thomas

Re: wohin mit Euch?



Jürgen Kube schrieb: "Das größte Hindernis bei der FW-Sanierung ist eh nicht die Bausubstanz , sondern die in der Fragestellung beschriebene aktuelle Bewohntheit des Hauses ...wohin mit Euch , wenn da Gefache ausgebaut und Hölzer ersetzt werden müssen ?"
Genau dieses Dilemma traf ich auch schon auf einer Baustelle an. Lösung: Es wurden innen vor die zu öffnende Fw-Wand, mit etwas Abstand als Arbeitsraum, provisorische Trockenbauwände gestellt. Die Kunden konnten so die beiden betroffenen Zimmer weiter nutzen.

Gruß,
KH

Danke!


21.05.2022 Alessa

Vielen Dank für eure Antworten, das war sehr hilfreich!!



Schaden durch Epoxidharz als Holzersatz - Konstruktiver Holzschutz-Webinar Auszug


Zu den Webinaren