Fußboden vom Dachboden mit was dämmen?


19.08.2022 OnkelOne 10 443

Hallo Zusammen,

ich habe vor bei unseren Altbauhaus (Bj.1927) den Dachboden zu dämmen, also den Fußboden um genau zu sein.
Bringt das einiges um die Heizkosten zu reduzieren? Was für Möglichkeiten hätte ich genau und wie stark sollte ich dämmen? Es soll dann aber wieder als Abstellfläche dienen, ausgebaut soll der Dachboden sowieso nicht, wegen der recht geringen Deckenhöhe.

Wären solche Dämmplatten (''Steico flex 038 natur Dämmplatte'') auch geeignet?

Paar Bilder folgen auch noch.


Schöne Grüße

Torben

Bodenstärke


19.08.2022 OnkelOne

Das wäre der Boden

von oben


19.08.2022 OnkelOne

das wäre von Dachboden aus gesehen, die Löcher sind natürlich schon zu.

Bild Nr.4


19.08.2022 OnkelOne

So sieht der Dachboden aktuell aus.

Oberste Geschossdecke von oben dämmen



"Bringt das einiges um die Heizkosten zu reduzieren?"
Zum einen ist es seit 2002 Gesetz, die oberste Geschossdecke zu dämmen, wenn der Dachboden ungeheizt ist, zum Anderen rentiert es sich auch.... dank Putin und Co. immer mehr.....
Vor allem weil es recht einfach und kostengünstig zu machen ist.

Ich baue einen begehbaren Boden im Dachboden so:
- die Traufseite der Dachflächen zum DG-Boden hin bis in ca. 25 - 30 cm Höhe winddicht abdichten,
- 240 x 45 (48) mm hochkant stehende Baudielen im Abstand von ca. 60 cm, mit Holzkeilen höhennivellieren,
- damit die Dielen stehen bleiben an jedem Längsstoß ein kurzes Stück quer dazwischen stellen und miteinander
verschrauben,
- falls vorhanden, eine ungedämmte Dachboden-Auszugstreppe gegen eine gedämmte austauschen (es gibt
Treppen mit höhenvariablen Rahmen, die man der Dämmhöhe anpassen kann)
- den DG-Boden bis OK Baudielen mit ISOFLOC, o. ä. füllen,
- eine diffusionsoffene, winddichte Unterspannbahn drüber tackern (damit i. L. d. Z. kein Dreck in die
Dämmung rieselt, bzw. keine Insekten/Mäuse/sonstige Untermieter einziehen)
- Rauspund oben drauf schrauben,
- Absturzsicherung (Geländer) ums Treppenloch bauen,
- fertig.

Im Gegensatz zu leichten Dämmstoffen hat das ISOFLOC eine recht hohe Wärmespeicherkapazität, sprich ist im Sommer ein merklich besserer Hitzeschutz.
Das ISOFLOC muss in dem Fall nicht eingeblasen werden, man kann es auch einfach mit einem Rührwerk auflockern (ist im Sack stark verdichtet), schütten, manuell verteilen und leicht verdichten. Heißt, selbst einbauen.
Damit die Isofloc-Fussel nach dem Einbau nicht "fliegen" kann man die fertige Oberfläche mit Tapetenkleister mittels Pumpsprühflasche einsprühen und somit etwas "verkleben".

Je nachdem wie schwer der Boden belastet werden soll, kann man sowohl den Abstand der Dielen als auch die Dicke der Rauspund-Bretter variieren.
Man muss auch nicht die gesamte Fläche mit Bretter belegen, wenn man sie nicht im Gesamten braucht.
Die USB sollte man aber schon komplett drüber spannen, a) damit das ISOFLOC nicht vom Wind, der durch die Dachziegel pfeift, verwirbelt wird und b) damit kein Wasser in die Dämmung sickert, falls das Dach mal undicht werden sollte.

OSB- oder andere Platten sollte man nicht verwenden, weil die als Dampfbremse wirken, unter der sich Kondensat bilden kann! (mehr dazu ---> Suchfunktion des Forums)

Gruß,
KH

wow


19.08.2022 OnkelOne

danke Dir Karl Heinz für diese ausführliche Beschreibung, jetzt kann ich alles genau durchrechnen und die Sachen besorgen. Kann sich bei der Zellulosen-Einblasdämmung, wenn ich es richtig abgedichtet habe, dennoch Mäuse einnisten?

Und vielen dank noch mal.


Grüße

Torben

Eher nein


20.08.2022 Sophie

Hallo Torben ,
genau so dämmen wir unseren Dachboden auch gerade...
Beim Zellfloc in der Anleitung steht das er so behandelt ist das Mäuse nicht da rein gehen( Ungezieferabweisend)
In einer Ecke Haben wir die Dämmung seit 1 1/2 Jahren lose oben drauf liegen ( da war früher wohl eine Luke für Stroh) Da ist bis jetzt gar nichts drin ...
VG

sehr gut,


20.08.2022 OnkelOne

danke Sophie, dann muss ich mir darum keine Gedanken machen.

Sind denn die Preise für die Baudielen und für Rauspund grade recht gering? An der Börse ist der Holzkurs ja momentan recht tief, aber sind hier die Preise auch schon angekommen?


Grüße

Torben

Re: Sind denn die Preise



für die Baudielen und für Rauspund grade recht gering? An der Börse ist der Holzkurs ja momentan recht tief, aber sind hier die Preise auch schon angekommen?

Naja, Preise kannste wohl auch selbst recherchieren. Sinnvollerweise in deiner Umgebung. Es nützt dir wenig Preise vom anderen Ende der Republik zu erfahren.
https://www.startpage.com/ hilft dir dabei. ;-)

Hinterlüftung



Im Prinzip funktioniert das so. Die diffusionsoffene USB verhindert höchstens das Eintreten von Schmutz, rechnerisch macht die nichts.
Wenn man das Ganze dann rechnet, den Deckenaufbau habe ich mal anhand der Bilder angenommen, bekomme ich unter dem Rauspund einen Kondensatausfall.

Konstruktiv besser wäre es hier hoch eine leichte Hinterlüftung einzubauen. Also oberhalb der Dämmebene noch eine Luftschicht lassen und die beiden letzten Randdielen einfach weglassen.

Als Dämmung geht genauso Holzweichfaser oder Thermohanf, preislich gibt sich das nicht viel, auch hinsichtlich des U-Wertes nicht.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer

Kondensatausfall


28.08.2022 OnkelOne

guten Abend Christoph, danke für deine Antwort,

''Wenn man das Ganze dann rechnet, den Deckenaufbau habe ich mal anhand der Bilder angenommen,
bekomme ich unter dem Rauspund einen Kondensatausfall.''

Kondensatausfall würde jetzt bedeuten, das sich unter den Rauspund Kondenswasser bildet?
Dies könnte ich aber durch eine Hinterlüftung vermeiden und eine diffusionsoffene Unterspannbahn benötigen ich dann nicht unbedingt außer ich möchte ein Rieseschutz? Verstehe ich das richtig?

Reicht der Abstand zwischen Dämmoberseite und Rauspund von ca. 2cm aus? So würde ich ca. 26cm stark dämmen und 2 cm Luft lassen zur Sparrenoberkante?

Also könnte ich auch zum dämmen zwischen den Sparren was anderes wie z.B. Holzweichfaser oder Thermohanf nehmen? Wie würde das mit ''Natur Dämmplatten'', ''Holzfaserdämmung'', ''Steinwolle'' oder ''Glaswolle'' aussehen, würde das damit auch gut funktionieren oder ist davon eher abzuraten?


Grüße

Torben