Altes HAus ohne Keller Balkenlage entfernt was nun


25.08.2022 ktmdriver 11 502

Hallo

hier ein paar Bilder .Der Sandstein wird noch bündig zur Mauer abgetragen.Dann wird alles glattgezogen 2x Folie dick drauf und dann 100mm Beton 100mm Styropor 45mm Estrich Trittschall und Laminat.So der Plan.Nach dem Estrich heist es erstmal hunderte Löcher für die Injektion bohren.
Hat jemand noch irgenwelche Anmerkungen zur Ausführung?
Kann mir jemand sagen was das für Einsätze in der Wand sind?Irgendwelche Belüftungen oder Überreste einer alten Injektion??
Dann zum verputzen einen Kalkputz?

Danke erstmal

hier noch ein Bild


25.08.2022 ktmdriver

Einsätze in der Wand

Aufbau


25.08.2022 Dearno

Die Siebe sind in der Vergangenheit eingesetzt worden um eine Belüftung im Mauerwerk zu erreichen. So sollte das Mauerwerk austrocknen können. Hat meistens nicht geklappt. In den von dir beschriebenen Aufbau vermisse ich unterhalb der neuen Betondecke eine Kapillar brechende Schicht. Der Aufbau wie von dir beschrieben wird dazu führen das sich die Grundfeuchte aus dem Bodenbereich noch besser zu den Wänden verlagern wird . Eine Injektionsabdichtung im Mauerwerk stelle ich zunähst einmal in Frage. Um da konkret zu antworten fehlen noch ein paar Infos. Wie sehr sind die Wände mit Feuchtigkeit belastet? So wie ich es verstehe ist das Mauerwerk über das Erdreich angelegt. Oder gibt es da Erb berührende Bereiche am Mauerwerk ? Ich vermute das ein vernünftiger Wandaufbau zur Schadensregulierung ausreicht. Aber wie gesagt es fehlen Infos. zu dem ein zwei Bilder von der Außenseite der Wände . Gr. Detlef

Höhe Gelände


25.08.2022 ktmdriver

Vielen Dank
der alte Boden befand sich ca 800mm oberhalb des Geländereliefs(Sandsteinstreifenfundament,darauf roter Ziegelstein gemauert).Da Haus ist nicht unterkellertAlles nur mit Schutt aufegfüllt .Als kapillarbrechende Schicht kommt natürlich n paar cm Glasschaumschotter rein.Also 800-300mm ausgekoffert noch aslo noch ca. 500mm bis Gelände außen.
Beim Beton nehm ich nen WU (wasserundurchlässig) Beton.Die Feuchtigkeit ist nur partiel.Kann natürlich sein, dass das durhc die 30 Jahre Lehrstand entstanden ist.Ich sehe aktuell keine Horizontalsperre(Bitumen etc).Sägen möchte ich nicht deshalb sicherheitshalber ein paar Löcher und Injektion

zum


25.08.2022 Olaf Bernhardt

einen ereichst Du mit Deinem WU-Beton überhaupt nichts, ausser das er mehr kostet, zum anderen ist es unrichtig, dass durch das Fehlen einer kapillarbrechenden Schicht zusätzlich Wasser in die Wände getrieben wird.
Wasserundurchlässig wir der Beton erst , wenn der erf. Bewehrungsgrad ereicht wird und selbst das nutzt überhaupt nichts wenn die Fugen zur Wand bzw die Wand selbst weiterhin offen, bzw ungenügend dicht sind.
Die Folie unter dem Beton bringt nichts, leg die Folie oder besser Schweißbahn auf den Beton und zieh sie an den Flanken bis OK FFB hoch.
Inwiefern eine Horizontalabdichtung erforderlich ist kann man von hier nicht abschätzen, wäre es eine Alternative vor der Schweißbahn die Wandflächen bis OK Erdreich mit einer Dichtungsschlämme zu versehen? nur so als Denkanstoss

Sanierung Wände


25.08.2022 Dearno

Hallo
Eine Fach gerechte Injektionsabdichtung der Wände ist nicht einfach auszuführen , teuer , und meiner Meinung nach in dem Fall nicht notwendig.
Ich würde den Erdberührenden Bereich von Außen abdichten.
Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Siehe mal bei Remmers oder auch bei Köster Bau Chemie nach.
Eine Drainage würde ich nur einbauen wenn der Permanente Ablauf gewährleistet ist.
sonst lieber darauf verzichten.
Um die Wandflächen Innen für den Verputz tragfähig zu machen , würde ich eine Sulfat beständige Schlämme auftragen und nach Trocknung mit einen Sanierputz WTA verputzen. Das Material ist nicht ganz günstig , ich würde es aber anstatt einer teuren Injektion investieren. Mit der Sanierung hast du die Feuchtigkeit und auch eventuell anfallende Mauersalze wie z.B . Nitrate im Griff. Gr. Detlef

Salze etc.


26.08.2022 ktmdriver

Also Salze waren in den letzten 30 Jahren nicht ausgeblüht.Der Putz bis einem Meter war ein anderer.Dieser bestand fats nur aus Sand(viel Sand gibt auch ne Wand.Dichtschlämme richtung Wand kann ich anbringen oder von remmers 2k Bitumen"mist".
Von außen werde ich auch ein bischen soweit es das Streifenfundament zulässt aufgraben Abdichtung und Noppenbahn anbringen.Injetion würde ich n paar tausend Löcher Bohren und Kieselsäure reinlaufen lassen

1000


26.08.2022 Olaf Bernhardt

Löcher bohren und Kieselsäure reinlaufen lassen klingt sehr vernünftig..........
Man könnte sein Geld auch in die Kneipe tragen, dann isses auch weg aber man hatte Spass dabei

Alkalisilikate


26.08.2022 ktmdriver

Flüssigkunststoff etc. kenn die chemische Zusammensetzung auch nicht ganz.

den Glasschaumschotter unterm Beton....


26.08.2022 Thommes

kannst du dir sparen.....Ich hab Beton-Recyclingschotter genommen....das is auch ok....und spottbillig.

gruß

kapilarbrechende Schicht


30.08.2022 Dietmar

soll ich eher Kies 16/32 oder Frostschutz (Schotter)nhemen

wenn du diese beiden sachen zur auswahl hast ....


30.08.2022 Thommes

dann frostschutzschotter 0-32
ich ruf immer bei meinem Baustoffhändler an und frage was gerade günstig verfügbar / bzw am Lager ist.

ich habe z.b. extrem günstig 1a beton-recycling bekommen....0/45
je tonne 4 euro....Transport gratis

da überlegt man nicht lange...zumal es von der Funktion sicher keinen unterschied macht.
normales Recycling würde ich nicht nehmen...das wird beim abrütteln zu fein....weil die weichen Ziegelsteine zerbröseln.
Betonrecycing ist da schon robuster....zumal wenn man die Oberfläche anfeuchtet zieht der beton sogar nochmal etwas an und man bekommt eine recht stabile Oberfläche für weitere Arbeiten.

ich verarbeite das gerne...alleine wegen dem Thema "Upcycling"