Was für ein Pilz?


10.09.2022 Ally 11 653

In unserem Haus von 1903 haben wir im Keller Ameisen. Darauf haben wir die Kellerdecke aufgemacht um zu sehen woher die Ameisen kommen. Nun haben wir dort Würfelbruch entdeckt und auch dieses Schadbild entdeckt . Was ist das? Nun was können wir tun? Wir haben keine Lust die ganze Decke zu erneuern.

Serpula Lacrymans


10.09.2022 Olaf Bernhardt

der echte Hausschwamm, schaut euch nach einem renomierten Betrieb für Bautenschutz in Eurer Gegend um, beachtet bitte, dass der Befall in einigen Bundesländern meldepflichtig ist.

Ob Ihr Lust habt oder nicht............

Tja,



leider sieht das ziemlich eindeutig aus. Wie Olaf schon schreibt...

Ihr solltet zügig handeln, ein erfahrenes Unternehmen hinzuziehen. Dieser Pilz geht nicht nur nicht von alleine, er hat ein erhebliches Zerstörungspotential und wächst auch zügig weiter. Das ist der gefährlichste Baupilz, den man sich einfangen kann.

Die Decke dürfte hinüber sein, wie auch Teile der Balkenlage geschädigt sein könnten.

Denkt parallel zur Beseitigung des Schadens darüber nach, wie Ihr die Luftfeuchte im Keller reduzieren könnt. Und versucht, keine Mycelreste / Sporen mit den Schuhen etc in ander Hausteile zu bringen.

Und, wichtig: Was Ihr schon demontiert habt, nicht irgendwo 'rumliegen lassen, sondern im Freien verbrennen.


Viel Erfolg

Thomas

Wirklich Hausschwamm


10.09.2022 Ally

Mein Mann glaubt es nicht! Seid ihr euch sicher? Es ist unser Schlafzimmer. Ich hatte ihm schon vorgeschlagen, die Decke zu erneuern. Als wir 2006 eingezogen waren, haben wir in dem zweiten Keller, das Haus ist nur teilunterkellert, eine Botondecke schütten lassen, dort drüber ist unsere Küche und unser Bad.

jepp,


10.09.2022 Olaf Bernhardt

Ihr könnt euch das natürlich schönreden, besser wird es davon aber nicht.
Ihr könnt auch warten bis Fruchtkörper auftauchen, es ist wirklich schön diese geöffnet zu sehen und wenn dann ein ganzer Teppich mit roten Sporen vor einem liegt, Kunstwerke der Natur......,

Eine weitere Meinung


10.09.2022 Dearno

Ich bin mir da sicher , beide haben Recht , Es ist der echte Hausschwamm. Ihr solltet handeln und keine Zeit verlieren.
viel Erfolg

Gr. Detlef

"Glauben"...



...ist vielleicht brauchbar hinsichtlich unbefleckter Empfängnis. Hilft aber nicht bei Hausschwamm, genausowenig wie Gesundbeten.

Zum Hausschwamm gibt es unendlich viele Bilder im Netz. Diese betrachtend, wird auch Dein Mann so seine Vergleiche ziehen können.

Alternativ, die Variante für Zweifler: z.B.

www.iam-europa.com

Nehmt Kontakt auf, schickt Euere Probe ein, und einige Hunderter später kennt Ihr sogar die Urgroßmutter Eueres Pilzes mit Vornamen. Nur würde ich vor dem Winter lieber was machen, statt zu hoffen. Der Sanierungsfall bleibt Euch erhalten.

Was mir dazu noch so einfällt, nicht nur die Sanierung, auch die Ursachensuche gehört in fachkundige Hände.

Echter Hausschwamm, leider "ja"



Auch meines Wissens in manchen Bundesländern nicht "nur" meldepflichtig.
Zumindest der Rückbau und die Entsorgung mit entsprechendem Nachweis sind teilweise auch nur durch eine zertifizierte Fachfirma erlaubt.
Alle Holzeinbauten der befallenen Bereiche und "1,5 Meter über die sichtbaren Befallgrenzen hinaus, in alle Richtungen, also auch nach oben und unten" sind ohnehin zu entsorgen, Putz muss abgeklopft, Fugen ausgekratzt und die rohen Wände müssen anschließend "beschwallt" werden.
Nehmt den Rat ernst, euer Haus vor weiterer Verschleppung der Sporen zu schützen.
Bei dem aktuellen, geöffneten Zustand ist deswegen beim Betreten des Raumes auch ein einfacher "Maleroverall" (4-5 €) über der Alltagskleidung anzuraten!
Im Freien ausziehen und am besten entsorgen.

Nachtrag weil die Decke jetzt geöffnet ist



wird das Myzel stark belichtet, das begünstigt die Ausbildung von Fruchtkörpern (Überlebensstrategie).
Andererseits ist das Myzel Zugluft empfindlich, also wo möglich bis zu weiteren Maßnahmen alle Kellerfenster öffnen oder sonst wie für mächtig Zugluft sorgen.
Es gibt, wie schon von anderen hier geschrieben, massenweise INFO zu diesem Pilz.
Sehr interessant finde ich, natürlich nur neben vielen anderen Beiträgen
"https://www.umweltbundesamt.de/echter-hausschwamm#typische-schaden"
zu lesen

twas neues


13.09.2022 Ally

Nun wir haben uns überlegt für das Radikale. Wir werden eine Betondecke beauftragen.

Anzeichen


13.09.2022 Sebastian

Gab es im Zimmer darüber keinerlei Anzeichen?
Da wird einem ja Angst und Bange.

Ameisen haben uns den Schaden gezeigt


13.09.2022 Ally

Ameisen hatten wir im Juni im Schlafzimmer an der Außenwand und wir hatten die Fußleiste dort abgebaut und dann Ameisenkügelchen ausgebracht.
Im Keller war ein ganz kleiner Teil mit Rigips, das war 1970 als dier Putz selber herunter kam und dieses so geflickt wurde. Dort war ein Fleck und wir waren neugirig und hatten dies aufgemacht und dort die Einschubbretter mit Würfelbruch gesehen und haben weiter aufgemacht. Wir hatten den Eindruck, dass der Balken an der Außenseite angelascht war und es ein alter Schaden ist. Hier waren die Ameisen. Dort war kein Gespinst nur Ameisen. Erst am zweiten Balken war dieses Gepinst (siehe Bild). Mein Mann kann sich nicht erinnern an einen Schaden. Er ist in diesem Haus aufgewachsen.
.