Dämmung Betontreppe zu kaltem Außenbereich


24.11.2022 blingbling 1 301

Hallo liebe Baugemeinde,

ich habe ein Anliegen bezüglich meiner Betontreppe. Diese befindet sich aktuell im Innenbereich als quasi ein Treppenhaus. Im Zuge der Umbaumaßnahmen wird diese Treppe zu einer überdachten Treppe, aber im Außenbereich. Der Aufgang befindet sich vom EG (nicht unterkellert) und steigt auf ins OG.
Nun zu meiner Frage. Unter dieser Treppe (und folglich daneben) befindet sich der zukünftige Heizraum. Damit die warme Heizungsluft nicht an der kalten Treppe von unten kondensiert, möchte ich diese gern dämmen, quasi eine Innendämmung.
Was macht hier eurer Meinung nach am Meisten Sinn? Kalziumsilikat, da dieser Bereich ja auch nicht gut belüftet sein wird, oder besser doch mit einer Dampfsperre arbeiten und Mineralwolle!?
Holzweichfaser fällt für mich raus, da a) kein Wohnraum und b) Bodenkontakt, wobei ich eine schimmeln nicht riskieren möchte.
Jeder Stufe separat, oder doch komplett und dann verkeliden (osb, etc.)

Besten Dank vorab!

Dämmung Beton-Außentreppe



An Sicherheit denkend würde ich sagen, dämme die Treppe nicht, dann bleibt sie im Winter vielleicht/wahrscheinlich eisfrei (was zu testen wäre).
Um Energie zu sparen würde ich sie mit Mineralschaumplatten bekleben und diese verputzen..
Die Heizraumwände allerdings dann auch.

Gruß,
KH