Deutschland-Allgemein




Der Traum vom Fachwerk ist nun ausgeträumt und muß der Realität weichen.Nachdem jegliche Suche nach wurmfreiem Bestand und tragfähigem Holz erfolglos war . Traghölzer waren teilweise zu 2/3 ausgehöhlt durch Insektenfraß. Balkenköpfe faulig. Verbindungen bei der letzten "Sanierung vor 50 Jahren mit Bauklammern oder beigenagelten Hölzern verstärkt worden. Also alles runter bis auf die Grundmauer. Einen Unterzug aus die Grundmauern betoniert und mit Ytong 30 cm neu aufgemauert.Alles , bis auf eine alte Ziegelmauer wegen des Bestandsschutzes der Fenster.