Verzapfungen bei der Fachwerkwand Teil I / der einfache Zapfen

Deutschland-Fachwerk > Holzverbindungen



Textauszug Forum:Die Zapfen werden dort angewant, wo ein Holz an der Hirnseite mit einem Langholz verbunden werden soll. Lezteres erhält eine vertiefte Nute(Zapfenloch), in welche der am Hirnholz befindliche Zapfen so versenkt wird, dass er aussen nicht sichbar wird. Sie haben den Zweck, die Verschiebung der Stiele nach den Seiten zu verhüten. Die oberen Zapfen der Stiele(am Rähm) sind länger(abgefast), damit sie sich leichter einführen lassen und um eine Absplitterung zu ... weiterlesen