Kerstlingeröder Feld

Deutschland-Natur > Landschaft




Innerhalb der etwa 600-jährigen Siedlungs- und Nutzungsgeschichte entwickelte sich das Kerstlingeröder Feld zu einer stark vom Menschen geformten Landschaft. Die Einführung der Agrochemie nach 1945 wirkte sich durch die Nutzungsänderung zum Truppenübungsplatz auf das Kerstlingeröder Feld nicht aus und ursprüngliche Pflanzengesellschaften konnten überleben. Auch die Erdkastanie, eine Kulturpflanze des Mittelalters, ist noch auf den Wiesen zu finden. Das Video zu den Bildern gibt es hier: Stadtwald Göttingen und Kerstlingeröder Feld