Loch in Wand (Beobachtungsschlitze in einer Maschinengewehrkasematte)

Frankreich-Historische Technik




Textauszug Forum: Spiralanker sind bei dieser Größe überflüssig. Wählen Sie als oberen Abschluß eine Läuferschicht, setzen Sie das Loch unterhalb. Die Stoßfuge ist die Mitte der Öffnung. Keinen Bohrhammer, Hammer bzw. Fäustel und verschiedene Meißel benutzen. Fangen Sie an, den Binderstein unter der Stoßfuge zu lösen. Dazu durch die Stoßfugen und die Lagerfugen- nicht im Stein!- zu bohren. Dann den Stein mit Hammer und Meißel lösen. So weiter verfahren. Ein Bohrhammer ... weiterlesen