Anwort auf Ihre fragen Teil 4 - Ende.

Deutschland-Allgemein


Mehrschichtige Leichtbauteile und die Gefahr der Tauwasserbildung im Bauteilquerschnitt Wann kann im Bauteilquerschnitt Tauwasser ausfallen? - wenn es innerhalb des Querschnitts zu starkem Temperaturabfall kommt Das kann insbesondere beim Einsatz moderner hochwärmedämmender Baustoffe in Leichtbaukonstruktionen passieren. - wenn die Baustoffe im Querschnitt innen vor der kalten Seite des Aufbaus sehr dampfdurchlässig sind Insbesondere Faserdammstoffe haben einen geringen Diffusionssperrwert sd. Für vollgedämmte Gefachquerschnitte der üblichen Dachkonstruktionen und für leichte Holzbaukonstruktionen bestehen besondere Gefahren hinsichtlich der Tauwasserbildung im Querschnitt. Bei historischen Fachwerkgebäuden birgt insbesondere die nachtägliche Innendämmung große Tauwassergefahren. ( Quellen: Energieagentur: Praktische Bauphysik; Nebel: Sanieren von Fachwerkbauten ) So Herr Schöne ich hoffe ihre fragen sind jetzt hinreichend beantwortet, oder geben Anregung zu neuen Diskussionen. Jetzt kann jeder selber entscheiden was er tun möchte. Die Toplösung mit Gewährleistung das es dauerhaft mit einer Folie geht ist leider zur Zeit noch nicht gegeben. Ergebnisse von Langzeitversuchen liegen noch nicht vor. Wie sie lesen konnten geht es mir nicht um verkaufen, ich möchte nur nicht zu meinen Kunden gehen nach 5,5 Jahren ( Gewährleitung abgelaufen) dumm gelaufen aber es muss wieder alles raus. Fazit : Das Risiko es mit Mineralwolle und einer Folie zu versuchen und 5 Jahre Gewährleistung zu gegen , ist mir persönlich zu groß, ein daraus entstehender Folgeschäden kann das Ende meiner Firma bedeuten. Ich hoffe sie verstehen jetzt die Antwort auf ihre frage. Warum soll ich meinen Kunden was verkaufen wo ich selbst nicht von überzeugt bin. Es gibt also kein Geheimtip den die Profis nicht verraten wollen oder können. Mit freundlichem Gruß Franz- Josef peltzer