Dachboden dämmen

Deutschland-Allgemein




Hallo zusammen. Bin neu hier und hoffe auf gute Begleitung durch mein anstehendes Projekt. Mein Schmuckstück ist im alten Teil wohl von 1632, wurde dann später erweitert und in 1977 auch noch die angrenzende Scheune umgebaut. Also viele Menschen mit tollen Bau-Ideen. Ich werde die Innen- und Dachdämmung in Eigenleistung vornehmen und hoffe auf nützliche Tipps. Die Vorbesitzer haben im alten Haupthaus unter Betonziegeln Styropor und Watte oder Glaswolle verdämmt, im Scheunenanbau, etwas professioneller Mineral- bzw Steinwolle und Gipskarton. Das Scheunendach wird nun mit Lattung und Unterspannbahn neu gedeckt, due alte Innendämmung muss raus. Hier wollte ich Sparren aufdoppeln und dazwischen 80 mm Holzfaserplatten, Dampfbremse, 18 mm OSB und dann Gipskarton machen. Kann ich direkt an die Unterspannbahn oder doch lieber Luft lassen? Beim Haupthaus gibt es leider keine Unterspannbahn, wie kann ich vorgehen ohne das Dach neu zu decken? Einfach Luft zum Ziegel und dann Holzfaser usw. wie oben beschrieben? Zur Veranschaulichung noch Bilder. Vielen Dank im Voraus an alle!