Pilzansicht

Deutschland-Allgemein




Das Foto zeigt einen Rehm auf dem gelb-beiges Mycel mit weißlichen Rand auf der Oberseite des Rehm zum Rauminneren durchwächst. Der Rand ist ziemlich scharf abgegrenzt. Der Holzuntergrund ist dort fest. rechts und links davon ist der Rehm zerstört, Würfelbuch soweit noch erkennbar, ansonsten nur noch feinkörnig braune bröselige Masse. Gräuliche oder weiße Strangmycele konnte ich keine finden auch kaum Ausgfluglöcher. Der Bereich ist aktuell trocken, es scheint aber bei Regen Wasser in den Bereich eingeleitet zu werden . Pilzgeruch sehr gering. Lehm mit Strohanteilen in der Umgebung trocken und böselig, kein Mycel sichtbar. Bohrprobe nahe dem Rand des Pilzes zeigt eine feste Oberfläche bis ca. 2cm Tiefe danach kein Widerstand mehr. D.h. der Rehm ist hinüber ggfs. auch die angrenzenden Hölzer und müssen ausgetauscht werden. Das ist völlig klar. Ich wäre sehr froh über eine knappe Vermutung zu dem Pilz auf dem Foto. Zu Fragen der Erforderlichkeit einer Sanierung, mögliches Gefährdungspotential bitte hier nicht äußern. Vielen Dank! Grüße Det