Holzbalkendecke unterm Bad


27.06.2022 Bob 2 295

Und über Keller. Auch wenn es da genügend Beiträge gibt trifft es in diesem Fall nicht meinen Fall.
Folgende Situation das 10qm Bad Liegt über einen 10qmKeller. Deckenhöhe im Bad 2,50 m und im Keller 2 m im Keller ist der Fußboden mit Lehmziegeln ausgelegt aber soweit trocken die zukünftige Nutzung des Kellers wird zur Lagerung von Obstgemüse und Wein genutzt. Die alte Decke habe ich entfernt, Weil ich der Meinung bin es passt nicht zum Haus und ich auch die Möglichkeit hatte endlich mal alles richtig sauber zu machen Kellerwände und alles was dazugehört.
Der alte Aufbau war von unten:
Spanplatte 25mm
3mm trittschall
15mm ffermacellplatte
15mm Fliesen
Grundriss Bad 4m x2,5m
8Balken 9,6 Breit x 19,5hoch
Beim Ausbau war zwischen Trittschall und fermacellplatte teilweise Stockflecken /Spark, deshalb auch gute Entscheidung es auszubauen.
Jetzt benötige ich eine dringende Lösung
Die Balken sind noch alle top i.o. ausgerichtet und tiefer gesetzt damit ich zur angrenzenden Küche keine Stufe mehr habe.
Ich würde gerne Dielen nehmen.
Meine Variante
10mm Hanfdämmstreifen auf die Balken legen
28,5 mm Rauspund Fichtendielen darauf Nageln als unterkonstruktion
Und dann wie weiter mit Massivholzdielen
Oder ist dass zu Massiv . Den Rauspund habe ich noch liegen. Hätte aber auch noch Douglasie Glattkantbretter als Option.
Übrigens die Spanplatten von vorher waren soweit tiptop in Ordnung der Keller angenehm kühl m Winter ca.6 Grad Luftfeuchtigkeit zw.60-80%

Ich würden mich über Hilfe sehr freuen.
Foto anbei

Gruß Bob

Keine Balkendecke mehr



Hallo Bob,

ich verstehe nicht warum du an einer Holzbalkendecke über dem Keller und unter einem Bad festhältst.
Da "droht" Feuchtigkeit sogar von beiden Seiten..... Bzw., von unten wirds feucht, von oben ists völlig dicht (im Bad kommt eine Abdichtung in den Boden).

Jetzt wo du sowieso die alte Decke bis auf die Balken schon raus gerissen hast, könntest du auch z. B. eine Hohlkörperdecke einbauen. Z. B. so eine: https://www.baustoffwissen.de/wp-content/uploads/2019/12/191219_Leichtbetonsteine-_Betonsteine-Ufer.jpg
Die statische Berechnung einer solchen Decke übernimmt i. d. R. der Hersteller/Lieferant, meistens sogar kostenlos, verlegen kann man die Decke ganz easy selbst mit zwei Mann. Und den Überbeton kann man auch selbst drauf gießen, wenn man genug Helfer hat.
Du hättest am Ende eine Decke ohne Holz drinne (keine Probleme/Risiken bezügl. Feuchtigkeit), auf der du, wie im Neubau, den weiteren Fußboden ganz konventionell aufbauen kannst.

Offen gesagt, in der Situation, bzw. in dem Ist-Zustand finde ich den (Wieder-)Einbau einer Holzdecke völligen Quatsch.

Gruß,
KH

Massive Kiefer


19.07.2022 Tobias

… Bohlen beidseitig an die Deckenbalken schrauben, somit ausnivellieren

… raumlange, massive, breite Dielen aus Kiefer (33 mm Stärke) drauf verschrauben

… gut einölen

… Dusche und Badewanne drauf



Optional im Keller

… Brettverschalung

… Schilfputzträger

… Kalkputz


Holz und keine Fliese im Bad ist stets Geschmackssache, aber die beschriebene Konstruktion kann halt recht gut austrocknen.